Lobet den Herrn!

Lieber Rolf

Die Fasnacht ist vorbei, die letzten Räppli sind weggewischt und ich hoffe, du bist wieder gut zurück in’s Bündnerland gekommen. Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei dir für deine beiden grandiosen Auftritte bedanken. Das Echo von den Gästen war überwältigend!!! In der Hoffnung, dass wir uns bei deinem nächsten Gastspiel im Fauteuil wieder treffen können,
grüsse ich Dich herzlich

René … alias Peperoni

——————————

Lieber Rolf

Wir waren gestern im Kulturschuppen und haben dein Jubiläumsprogramm gesehen. Wieder einmal mehr ein unvergesslicher toller Abend. Wir haben gelacht wie schon lange nicht mehr. Keine einzige Nummer, die nicht passte und keine Sekunde Flaute, wirklich unglaublich, was du in diesem Programm wieder alles hinlegst. Wir ganz aussen zwischen der Frau mit dem Blumenstrauss und dem Mann mit dem Champagner. Einfach einmalig einen so tollen Künstler hier bei uns zu haben. Ich war schon an einigen Vorstellungen und habe dich immer bewundert. Die Krönung war aber wirklich die persönliche Verabschiedung. Als du am Ende bei uns fast vorbei gerannt bist, war für mich klar, er verlässt jetzt den Saal, dass Alle wissen jetzt ist wirklich fertig. Ich kam ja dann als erster aus dem Saal und wer steht dort und verabschiedet jeden Einzelnen persönlich der liebe Rolf. Du bist einfach SUPER mehr kann ich nicht sagen.

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und alles Liebe und Gute.

Dein grosser Fan, Hans

——————————

Lieber Hans, lieber Peperoni

Es freut mich natürlich riesig, dass es euch so gut gefallen hat! Und dass ihr eure Freude sogar noch zu Papier gebracht habt, freut mich fast noch mehr. Jetzt kann ich nämlich mit euren E-Mails Werbung machen. Und die ganze Welt sieht, wie lustig ein Abend mit mir ist.

Also lieber Peperoni, lieber Hans, tangga vielmool und bis nögscht Mool

Euer Rolf